Über die  Missionarinnen und Missionare  der Nächstenliebe

 

 Die von Mutter Teresa gegründete geistliche Familie

 

MISSIONARE DER NÄCHSTENLIEBE

KONTEMPLATIVE BRÜDER

 

♦Geschichte

♦Ziel

♦Apostolat

♦Spiritualität

♦Kontakt Information

 

“Jetzt ist  nichts anderes in mir als die Freude und Überzeugung das die Kontemplativen Brüder eines Tages ein fruchtvoller Zweig am Baum des Lenens- Jesus sein wird. … Mein Gebet für sie ist das jeder von ihnen alles Christus geben wird” (Mutter Teresa von Kalkutta)

 

 

Die Missionare der Nächstenliebe (kontemplative Brüder) sind eine Ordensgemeinschaft nach Diözesanrecht, die am 19. März 1979 in Rom von Mutter Teresa und Pater Sebastian Vazhakala gegründet wurde und die aus Brüdern und Patern besteht. Zu ihren besonderen Aufgaben zählt die Führung der Bewegung der Laien-missionare und Missionarinnen der Nächstenliebe.

 

Die Brüder führen ein leben des intensiven Gebets, der Buße sowie der spirituellen und körperlichen Werke der Barmherzigkeit. Sie besuchen alte Menschen, Arme auf der Straße, in Krankenhäusern und Gefängnissen, sie betreiben ein Nachtasyl für obdachlose Männer in Rom sowie eine Notunterkunft für verwaiste und behinderte Jungen in Indien. Außerdem dienen sie den Ärmsten der Armen in Albanien und Ghana.

 

Bewerber müssen mindestens 17 Jahre alt sein, einen starken Drang zum Gebet, zur Kontemplation und zur Buße verspüren und in der Lage sein, Schweigen einzuhalten.

 

Im Jahr 2007 dienten 28 Brüder in 5 Häusern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GESCHICHTE :

Die Gemeinschaft der kontemplativen Brüder wurde von Mutter Teresa mit Bruder

Sebastian Vazhakala am 19. März 1979 gegründet.

Wir sind seit dem 8. Dezember 1993 ein diözesanes, religöses Institut der Diözese Rom.

 

 

 

SPIRITUALITÄT :

Die Mitglieder legen öffentliche Gelübde der Keuschheit,

Armut und des Gehorsams ab. Zusätzlich versprechen sie den freiwilligen Dienst

an den Ärmsten der Armen, die sie in der Vollendung durch die Liebe leben:

 

• mit einem Leben, gekennzeichnet von einem intensiven Gebetsleben, von Buße und

einfachen, demütigen Werken der Barmherzigkeit,

innerhalb der eigenen Gemeinschaft und im Herzen der Welt.

mit Hilfe des Obersten, der für sie Vater, Lehrer und Leiter ist.

 

•  sind vom Herrn gerufen, den Geist, das Charisma und die Mission, die

unserer Gründerin, der Seeligen Mutter Teresa, anvertraut wurde, wieder zu - spiegeln, zu

leben und zu verbreiten. Mutter Teresa

 

ZIEL :

Unser Ziel ist es, den unendlichen Durst Jesu am Kreuz nach Liebe und Seelen zu stillen.

Im Herzen der Kirche verwurzelt, weihen und heiligen wir uns, unsere Gemeinschaft und

die ganze Welt speziell die Welt der Ärmsten der Armen:

 

• mit dem ständigen Bemühen, unsere eigenen Leben nach dem Vorbild Jesu und

unsere Gemeinschaften in wahre Heiligtümer der Liebe, des Friedens und der Freude

zu wandeln. Das geschieht mit Hilfe des Gebets, des Dialogs, des Teilens und des

Dienens;

 

• indem wir die kleinen alltäglichen Dinge mit einer außergewöhnlichen Liebe tun, zur

größeren Ehre Gottes;

 

• mit unserer geweihten, kontemplativen Anwesenheit im Herzen der Welt denn wir

sind gerufen, kontemplative Missionare und missionierende Kontemplative zu sein

24 Stunden täglich: von der Anwesenheit Jesu im Allerheiligsten Sakrament gehen

wir direkt zur Anwesenheit Jesu in den Ärmsten der Armen und umgekehrt;

 

• sofortigen und effektiven Dienst jeweils nach dem gefühlten Bedürfnis in einer

bestimmten Situation gebend;

 

• alles akzeptierend, speziell unsere täglichen Kreuze, Versuchungen und Leiden in

totaler Hingabe, liebendem Vertrauen und Fröhlichkeit.

 

 

APOSTOLAT :

The first mission-field for us is our own hearts, and the second one is our own

brothers in community who have the special need to find God’s tender love reflected in us.

Im Moment dienen die Brüder den Ärmsten der Armen in Rom, Albanien, Indien und

Ghana. Our apostolic work includes:

 

• In Rom – visiting the poor on the street, in hospitals and old people; a night ministry to the homeless and sacramental services in prisons; a night shelter (Casa Serena) for about seventy homeless men, who are provided with a bed, clothing, washing and medical facilities as well as two meals a day and, most importantly, a family to belong to.

 

• In Albanien – meeting a very wide spectrum of spiritual and material needs amongst people who have suffered severe state repression for over 45 years. We are hoping to expand our ministry to the prisons and hospitals, as well as to teach catechism in as many local villages as we can.

 

• In Indien – giving witness to non-Christians by living an authentically contemplative Christian life, while at the same time providing loving care and shelter for some seventy orphaned and handicapped boys, irrespective, of their religious or cultural background.

 

When we find ourselves in new situations, we are always ready to adapt, with God’s help, to any new work that the Lord may show us amongst those who are truly the poorest.

 

Die Gemeinschaft lebt ganz von der göttlichen Vorsehung in all ihren Bedürfnissen, sowohl geistlich als auch zeitlich, ohne jemals ängstlich an das Morgen zu denken. Eine von Gottes besonderen Geschenken an den kontemplativen Zweig ist die Bewegung der Laien der Missionaries of Charity, die zu einem Dienst in der Familie berufen sind, um „die Einheit und Treue in der Ehe, begleitet von Liebe und Frieden“ zu fördern und zu pflegen, „weil die Zukunft der Menschheit über den Weg der Familie weitergeführt wird.“

(Papst Johannes Paul II)

 

KONTAKT INFORMATION:

Fr. Sebastian Vazhakala M.C. (Superior General)

Via S. Agapito 8

00177 Roma

ITALIA

Tel: (+39)  06/21707702

Fax: (+39)  06/21707703

 

Italien

Our Mother house

Missionaries of Charity Contemplative

Via S.Agapito, No.8.

00177 Rome

Italy

 

Tel. (+39) 06-21.70.77.02

Fax (+39) 06-21.70.77.03

E-mail: MCCbrothers@libero.it

 

 

Indien

Deepashram

Missionaries of Charity Contemplative of Mother Teresa of Kolkata

PB: 74

Atul Kataria Marg

122001 Gurgaon

 

Tel. (+91) 124-4089701

Tel. (+91)-92-130.23941

E-mail:deepashram@hotmail.com

 

Anandashram

Missionaries of Charity Contemplative of Mother Teresa of Kolkata

Berhrampur-Bandhwari Road,

Village Bandhwari

P.B. 74, Gurgaon

 

Tel. (+91) 92-130.22114

Tel. (+91) 124-21.64114

Noviciate (+91)-124-6520930

E-mail:anandashrammc@gmail.com

 

Anandashram

Missionaries of Charity Contemplative of Mother Teresa of Kolkata

Berhrampur-Bandhwari Road,

Village Bandhwari

P. B. 74, Gurgaon

Tel. (91) 92-130.22114

Tel. (91)-124-21.64114,

Noviciate- (91)-124-6520930

E-mail: anandashrammc@gmail.com

 

Albanien

Kisha Bushat, Shkodra

Tel. (355)-266-20013

E-mail: bushatbethel@gmail.com

 

Afrika-Ghana

Missionaries of Charity of Mother Teresa of Kolkata

P. B. 99 (Yesu Fie) Kumasi,

Pankrono Ghana (W. Africa)

Tel. (233)-289524317

E-mail: mcc.yesufie@gmail.com

 

Israel

Beit Assalam

Missionaries of Charity Contemplative

Latin Quarter, No. 8/ 6165

1600 Nazareth – Israel

Tel. (972) 4-8734461

Email: beitsalammcc9@gmail.com

 

 

 

♦Aktive Schwestern   ♦Kontemplative Schwestern

♦Aktive Brüder ♦Kontemplative Brüder

♦ Priestergemeinschaft   ♦Corpus Christi Bewegung

♦Mitarbeiter

♦Freiwillige Helfer von Mutter Teresa

♦Laien  Missionare der  Nächstenliebe

♦Briefe an die Mitarbeiter Freiwillige Helfer und Laien Missionare der Nächstenliebe

 

Statistik 2015

 

 

Text © Mother Teresa Center of the Missionaries of Charity

 

Mother Teresa Center

3835 National Avenue

San Diego, CA 92113

USA

-------------------------------------------------

mtc@motherteresa.org

www.motherteresacenter.org

-------------------------------------------------

♦Italiano  ♦English  ♦Español  ♦Français  ♦Português  ♦Deutsch ♦中文

 

Über die  Missionarinnen und Missionare  der Nächstenliebe

 

 Die von Mutter Teresa gegründete geistliche Familie

 

MISSIONARE DER NÄCHSTENLIEBE

KONTEMPLATIVE BRÜDER

 

♦Geschichte

♦Ziel

♦Apostolat

♦Spiritualität

♦Kontakt Information

 

“Jetzt ist  nichts anderes in mir als die Freude und Überzeugung das die Kontemplativen Brüder eines Tages ein fruchtvoller Zweig am Baum des Lenens- Jesus sein wird. … Mein Gebet für sie ist das jeder von ihnen alles Christus geben wird” (Mutter Teresa von Kalkutta)

 

 

Die Missionare der Nächstenliebe (kontemplative Brüder) sind eine Ordensgemeinschaft nach Diözesanrecht, die am 19. März 1979 in Rom von Mutter Teresa und Pater Sebastian Vazhakala gegründet wurde und die aus Brüdern und Patern besteht. Zu ihren besonderen Aufgaben zählt die Führung der Bewegung der Laien-missionare und Missionarinnen der Nächstenliebe.

 

Die Brüder führen ein leben des intensiven Gebets, der Buße sowie der spirituellen und körperlichen Werke der Barmherzigkeit. Sie besuchen alte Menschen, Arme auf der Straße, in Krankenhäusern und Gefängnissen, sie betreiben ein Nachtasyl für obdachlose Männer in Rom sowie eine Notunterkunft für verwaiste und behinderte Jungen in Indien. Außerdem dienen sie den Ärmsten der Armen in Albanien und Ghana.

 

Bewerber müssen mindestens 17 Jahre alt sein, einen starken Drang zum Gebet, zur Kontemplation und zur Buße verspüren und in der Lage sein, Schweigen einzuhalten.

 

Im Jahr 2007 dienten 28 Brüder in 5 Häusern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GESCHICHTE :

Die Gemeinschaft der kontemplativen Brüder wurde von Mutter Teresa mit Bruder

Sebastian Vazhakala am 19. März 1979 gegründet.

Wir sind seit dem 8. Dezember 1993 ein diözesanes, religöses Institut der Diözese Rom.

 

 

 

SPIRITUALITÄT :

Die Mitglieder legen öffentliche Gelübde der Keuschheit,

Armut und des Gehorsams ab. Zusätzlich versprechen sie den freiwilligen Dienst

an den Ärmsten der Armen, die sie in der Vollendung durch die Liebe leben:

 

• mit einem Leben, gekennzeichnet von einem intensiven Gebetsleben, von Buße und

einfachen, demütigen Werken der Barmherzigkeit,

innerhalb der eigenen Gemeinschaft und im Herzen der Welt.

mit Hilfe des Obersten, der für sie Vater, Lehrer und Leiter ist.

 

•  sind vom Herrn gerufen, den Geist, das Charisma und die Mission, die

unserer Gründerin, der Seeligen Mutter Teresa, anvertraut wurde, wieder zu - spiegeln, zu

leben und zu verbreiten. Mutter Teresa

 

ZIEL :

Unser Ziel ist es, den unendlichen Durst Jesu am Kreuz nach Liebe und Seelen zu stillen.

Im Herzen der Kirche verwurzelt, weihen und heiligen wir uns, unsere Gemeinschaft und

die ganze Welt speziell die Welt der Ärmsten der Armen:

 

• mit dem ständigen Bemühen, unsere eigenen Leben nach dem Vorbild Jesu und

unsere Gemeinschaften in wahre Heiligtümer der Liebe, des Friedens und der Freude

zu wandeln. Das geschieht mit Hilfe des Gebets, des Dialogs, des Teilens und des

Dienens;

 

• indem wir die kleinen alltäglichen Dinge mit einer außergewöhnlichen Liebe tun, zur

größeren Ehre Gottes;

 

• mit unserer geweihten, kontemplativen Anwesenheit im Herzen der Welt denn wir

sind gerufen, kontemplative Missionare und missionierende Kontemplative zu sein

24 Stunden täglich: von der Anwesenheit Jesu im Allerheiligsten Sakrament gehen

wir direkt zur Anwesenheit Jesu in den Ärmsten der Armen und umgekehrt;

 

• sofortigen und effektiven Dienst jeweils nach dem gefühlten Bedürfnis in einer

bestimmten Situation gebend;

 

• alles akzeptierend, speziell unsere täglichen Kreuze, Versuchungen und Leiden in

totaler Hingabe, liebendem Vertrauen und Fröhlichkeit.

 

 

APOSTOLAT :

The first mission-field for us is our own hearts, and the second one is our own

brothers in community who have the special need to find God’s tender love reflected in us.

Im Moment dienen die Brüder den Ärmsten der Armen in Rom, Albanien, Indien und

Ghana. Our apostolic work includes:

 

• In Rom – visiting the poor on the street, in hospitals and old people; a night ministry to the homeless and sacramental services in prisons; a night shelter (Casa Serena) for about seventy homeless men, who are provided with a bed, clothing, washing and medical facilities as well as two meals a day and, most importantly, a family to belong to.

 

• In Albanien – meeting a very wide spectrum of spiritual and material needs amongst people who have suffered severe state repression for over 45 years. We are hoping to expand our ministry to the prisons and hospitals, as well as to teach catechism in as many local villages as we can.

 

• In Indien – giving witness to non-Christians by living an authentically contemplative Christian life, while at the same time providing loving care and shelter for some seventy orphaned and handicapped boys, irrespective, of their religious or cultural background.

 

When we find ourselves in new situations, we are always ready to adapt, with God’s help, to any new work that the Lord may show us amongst those who are truly the poorest.

 

Die Gemeinschaft lebt ganz von der göttlichen Vorsehung in all ihren Bedürfnissen, sowohl geistlich als auch zeitlich, ohne jemals ängstlich an das Morgen zu denken. Eine von Gottes besonderen Geschenken an den kontemplativen Zweig ist die Bewegung der Laien der Missionaries of Charity, die zu einem Dienst in der Familie berufen sind, um „die Einheit und Treue in der Ehe, begleitet von Liebe und Frieden“ zu fördern und zu pflegen, „weil die Zukunft der Menschheit über den Weg der Familie weitergeführt wird.“

(Papst Johannes Paul II)

 

KONTAKT INFORMATION:

Fr. Sebastian Vazhakala M.C. (Superior General)

Via S. Agapito 8

00177 Roma

ITALIA

Tel: (+39)  06/21707702

Fax: (+39)  06/21707703

 

Italien

Our Mother house

Missionaries of Charity Contemplative

Via S.Agapito, No.8.

00177 Rome

Italy

 

Tel. (+39) 06-21.70.77.02

Fax (+39) 06-21.70.77.03

E-mail: MCCbrothers@libero.it

 

 

Indien

Deepashram

Missionaries of Charity Contemplative of Mother Teresa of Kolkata

PB: 74

Atul Kataria Marg

122001 Gurgaon

 

Tel. (+91) 124-4089701

Tel. (+91)-92-130.23941

E-mail:deepashram@hotmail.com

 

Anandashram

Missionaries of Charity Contemplative of Mother Teresa of Kolkata

Berhrampur-Bandhwari Road,

Village Bandhwari

P.B. 74, Gurgaon

 

Tel. (+91) 92-130.22114

Tel. (+91) 124-21.64114

Noviciate (+91)-124-6520930

E-mail:anandashrammc@gmail.com

 

Anandashram

Missionaries of Charity Contemplative of Mother Teresa of Kolkata

Berhrampur-Bandhwari Road,

Village Bandhwari

P. B. 74, Gurgaon

Tel. (91) 92-130.22114

Tel. (91)-124-21.64114,

Noviciate- (91)-124-6520930

E-mail: anandashrammc@gmail.com

 

Albanien

Kisha Bushat, Shkodra

Tel. (355)-266-20013

E-mail: bushatbethel@gmail.com

 

Afrika-Ghana

Missionaries of Charity of Mother Teresa of Kolkata

P. B. 99 (Yesu Fie) Kumasi,

Pankrono Ghana (W. Africa)

Tel. (233)-289524317

E-mail: mcc.yesufie@gmail.com

 

Israel

Beit Assalam

Missionaries of Charity Contemplative

Latin Quarter, No. 8/ 6165

1600 Nazareth – Israel

Tel. (972) 4-8734461

Email: beitsalammcc9@gmail.com

 

 

 

♦Aktive Schwestern   ♦Kontemplative Schwestern

♦Aktive Brüder ♦Kontemplative Brüder

♦ Priestergemeinschaft   ♦Corpus Christi Bewegung

♦Mitarbeiter

♦Freiwillige Helfer von Mutter Teresa

♦Laien  Missionare der  Nächstenliebe

♦Briefe an die Mitarbeiter Freiwillige Helfer und Laien Missionare der Nächstenliebe

 

Statistik 2015

 

 

Text © Mother Teresa Center of the Missionaries of Charity

 

Startseite    ●Über    ●Gebet   ●Neuigkeiten   ●Publikationen    ●Bibliothek    ●Multimedia    ●Archiv    ●Kontakt